Wanja

Zu mir

Während meiner ersten Zeit als Mami fiel mir auf, wie wenig verknüpftes Wissen zu den doch für mich sehr zusammengehörigen Themen vorhanden war und so habe ich mich ständig in verschiedenen Themen weitergebildet um Eltern so umfassend wie möglich zu begleiten und unterstützen. Meine beiden Kinder (2015 & 2018) können häufig dabei sein und ich schätze die Vereinbarkeit von Beruf(ung) und Mami-Sein sehr.

Neben Kangatraining, Trageberatungen, Stoffwindelberatungen und den verschiedenen Treffen, arbeite ich noch einen halben Tag in der Woche bei gut-betucht im Ladenlokal in Zürich um immer auf dem aktuellsten Stand rund ums Tragen zu bleiben.

Aus- & Weiterbildungen

2016 Modul 1 & Modul 2 Trageschule Schweiz
2017 Kangatraining
2017 Stoffwindelberaterin 
2017-2019 Kursleitung Trageschule Schweiz
2019 Stillbegleitung DAIS
2019-2020 Doula Ausbildung

Sabina

Zu mir

Als Expertin für Naturpädagogik und Früherziehung interessiere ich mich sehr für die Entwicklung der Kinder vor allem auch im Zusammenspiel mit der Natur. Die fortwährende Suche nach innerer Ruhe und Zufriedenheit führte mich nach einem langen Weg in den Wald und in die Natur. Eine Ruhe und Kraft die beruhigend und stärkend wirkt. 

Beruflich habe ich die letzten Jahre unglücklich in einem Büro verbracht. Ich habe mich Jahre lang unglücklich und ohne Perspektive als Teil eines Unternehmens gesehen bis ich im Sommer 2018 an einer Depression erkrankte. Die Depression sollte ich laut Ärzten und dem Unternehmen mit Pharmazeutika behandeln, ich habe mich dagegen entschieden – die Kinder und die Natur haben mich innert Kürze wieder erfüllt. Ich bin glücklicher als je zuvor.

Mein beruflicher Werdegang wird sich in den nächsten Jahren verändern. Primär bin ich mit den Waldchind unterwegs und unterrichte ab Schuljahr 19/20 als Kindergartenlehrperson in einer Volksschule im Teamteaching.​

Aus- & Weiterbildungen

2004 J+S Kinder & Jugendgruppen Leiterin
2012 Montessori AMI Nido
2013 Montessori AMI Kinderhaus
2013 Naturpädagogik 
regelmässig Erste Hilfe bei Kleinkindern

April 19 Kindesschutz